Schlagwort-Archive: Winter

Auszeit

Der Temperatursturz macht mir zu schaffen. Am Samstag saß ich noch auf der Terrasse vom Hunsinger und las in der Sonne ein Buch. Am Montag zittere ich trotz langärmligem Angoraleibchen und Wollsocken vor Kälte. Ich flüchte ins Bett. Selbst eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ich & Er, Journal des Luxus und der Moden | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Rainbow Snow

Veröffentlicht unter Alltagsfreuden, Dresden, Karpfenkiez | Verschlagwortet mit , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Lilli Marleen (Selbstporträt)

Am Ende eines unwahrscheinlich langen Tages, der abwechselnd aus Eiseskälte (Spaziergang in Moritzburg) und wohliger Wärme (Churfürstliche Waldschänke eben dort), dann wieder Eiseskälte (Hinterhof in Striesen) und bulliger Wärme (Trotzgrillen, um eine Feuertonne geschart) bestand.

Veröffentlicht unter Le Weekend | Verschlagwortet mit , | 13 Kommentare

Treppe auf Schloß Eckberg

Veröffentlicht unter Dresden | Verschlagwortet mit , , | Ein Kommentar

Krisenmanagement der Deutschen Bahn: als hätte es Duisburg nie gegeben

Der Zug, der uns gestern von Nürnberg nach Dresden bringen sollte, startete bereits mit Verspätung. Wenige Kilometer nach der Abfahrt stoppte er auf freier Strecke. Außer, dass es ein Türenproblem gäbe, wurde nichts bekannt gegeben. So setzte sich die Fahrt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weniger gute Nachrichten | Verschlagwortet mit , , | Ein Kommentar

Albanstieg

Hinter den Bergen liegt der Ort meiner Kindheit. Sehr wenig zieht mich dorthin, sehr selten denke ich daran. Ein raues Nest. Aber mein Blick schweift gerne in diese Richtung. Es ist dies der Blick vom Balkon meines Vaters aus. Auch, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatfilm | Verschlagwortet mit , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Winterreise

Um ein Uhr nachts sind wir endlich wieder zu Hause. * Vierzehneinhalb Stunden hat die Fahrt von Rottweil nach Dresden mit der Deutschen Bahn gedauert. Falls ich mich entschließen sollte, einen Fragebogen auszufüllen, der aufgeklappt fast einen Meter lang ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagsfreuden, Heimatfilm, Weniger gute Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Kubanka statt Burka: Stilvoll durch den Winter dank Mme Marceau

Erledigungen. Gestern ging ich die große Neustadtrunde: Königsbrücker, Bautzner, Rothenburger, Louisen-, Kamenzer, Prießnitzstraße und Bischofsweg. Der Alaunpark lag da in expressionistischem Rosa und Blau, ganz wie auf Ludwig Kirchners Davos-Gemälden. Mehrmals konnte ich nicht einem kindlichen Impuls widerstehen, die unberührten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dresden, Journal des Luxus und der Moden | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Christian Friedrich Hebbel (1813-1863) „Das Alte Haus“

Christian Friedrich Hebbel (1813-1863) „Das Alte Haus“ […] Dein Ahnherr hat mich einst erbaut Und unter frommen Beten Mit seiner schönen stillen Braut Mich dann zuerst betreten. Ich weiß um alles wohl Bescheid, Und jede Lust, um jedes Leid, Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Łužica | Verschlagwortet mit , , , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Mein Dresscode im Winter

Gestern Abend besuchte ich einen Vortrag (ich hoffe, noch die Zeit zu finden, darüber zu schreiben). Die Veranstaltung war sehr gut besucht; immer wieder drängten neue Zuhörer in den Saal. So hatte ich das Vergnügen, während des Zuhörens die jungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damenhygiene, Journal des Luxus und der Moden | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 8 Kommentare