Schlagwort-Archive: Werbung

Kreta-Urlaub 2013: Kretas offizielle Werbekampagne anno 2013

Auf Radio Kreta stieß ich auf die offizielle Kampagne, mit der Kreta sich anno 2013 im Ausland präsentiert: (Hinweis: Der Einstieg ist etwas langatmig, aber für Kunstliebhaber lohnt es sich, dran zu bleiben, denn es gibt einen hübschen Überraschungseffekt – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andernorts, Das Essen der Anderen, Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , , , , | Ein Kommentar

Hacking Reality oder Fucking with the Truth? Quargos Blogger-Targeting

Man denkt ja immer, die Leute aus der Werbebranche, das sind die wirklich Kreativen unter uns. Man stelle sich daher meine Überraschung vor, als ich gestern folgende E-Mail in meinem Postfach hatte: Ich weiß nicht, ob es rechtens ist, Herrn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Computerles, Dies & Das, Kinderstube, Meta-Bloggen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Kinderwagen-Parade

Veröffentlicht unter Alltagsfreuden, Andernorts, Kinderstube | Verschlagwortet mit , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Pudding bei die Schnegge

Der kleine Backshop beim NETTO in der Rudolf-Leonhard-Straße steht eigentlich immer für gute Kampagnen. Sei es der mit Kreide auf eine Schiefertafel geschriebene Slogan: „Pfannkuchen – passen eigentlich immer“, oder jüngst dieses Juwel, das sich völlig unbekümmert vom Gender Mainstreaming … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damenhygiene, Dresden, Karpfenkiez | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Ein Fest für Foodies: die Lurpak-Kampagne im Observer Food Monthly

Das i-Tüpfelchen des gestrigen Tages war, dass Anke mir die Observer-Food-Monthly-Beilage überließ. Deren Titelmotiv ist ein Knaller: Meine erste Assoziation war das Mutato-Projekt des Künstlers Uli Westphal, auf das ich über die ZEIT-Magazin-Rubrik „Heiter bis glücklich“ gestoßen war und das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A place for everything …, Kinderstube, Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Die Wauzis remembered

Ich weiß nicht mehr warum, aber neulich, als wir vom Späti heimkehrten und ich angesichts der Aussicht auf ein kühles Malzbier schon leicht euphorisiert war, fielen mir die Wauzis ein. Als komplett ohne Fernsehen sozialisiertes Kind wusste der Feinrippverfechter natürlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagsfreuden, Internetfernsehen | Verschlagwortet mit , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Wie kommt eine Landschaft in eine Plastikflasche?

„Wie kommt eine Landschaft in eine Plastikflasche?“, genau das war mein Gedanke angesichts dieser selten verschwurbelten Produktbeschreibung. Eine ganze Reihe weiterer Fragen waren: Warum wird das Produkt auf dem deutschen Markt als New Zealand vermarktet? Schließlich ist das kein Markenname, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagsfreuden | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Royal Wedding: Public und Private Viewing

Ertappt! „Du lässt ja jedes Quentchen an Beherrschung fahren, das Du Dir unter dem Deckmäntelchen einer Kulturwissenschaftlerin antrainiert hattest!“, fasste es der Feinrippverfechter halb belustigt, halb fassungslos zusammen, als er ein Telefongespräch zwischen mir und Anke Hoppert, Chefin des England, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagsfreuden, Dresden | Verschlagwortet mit , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Frauenfußball & Populärkultur

Ganz viel Dusel war neulich dabei, als ich in meinem RSS-Feed einen Beitrag entdeckte, in dem der Blechkopp Karten für ein Fußballspiel verschenkte. Einzige Bedingung: man müsse nur kommentieren. Ich gebe zu, die Mannschaften waren mir zunächst einmal egal; aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damenhygiene, Dresden, Le Weekend | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare