Schlagwort-Archive: Kindheit

Erster Advent: Kindheitserinnerungen aus Papier

In all den Jahren (Jahrzehnten) seit meinem Auszug von zu Hause war ich über die Weihnachtsfeiertage fast immer in mein Elternhaus zurück gekehrt und daher bisher nie in der Verlegenheit, mich um Weihnachtsschmuck kümmern zu müssen. Doch spätestens mit Beginn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A place for everything …, Kinderstube, Le Weekend | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Italien-Urlaub 2012 – ein Rückblick: Verona, Historische Ladenfassade (Fernando Pensato)

Die Via Mazzini und die daran angrenzenden Gassen bilden das Einkaufsviertel Veronas schlechthin. Heutzutage findet man dort leider immer häufiger dieselben internationalen Marken wie in den meisten weltweiten Großstädten, die Einkaufen zu einer recht austauschbaren Erfahrung werden lassen. In meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andernorts, Journal des Luxus und der Moden | Verschlagwortet mit , , , , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Italien-Urlaub 2012 – ein Rückblick: Verona, Ponte Scaligero/Castelvecchio

Nach den opulenten Hochzeitsfeierlichkeiten sahen wir einer Woche in Verona unter dem Dach von Aunty Glamorous entgegen, seit meinen frühen Kindertagen der Inbegriff von Gastfreundschaft, Familie, Ferien. Wenn es ein Foto gibt, das meine Stimmung an diesem Tag perfekt beschreibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andernorts | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Allein gegen die Mafia: Game of Thrones 1.0. Würdigung zum Tod Damiano Damianis

Eigentlich wollte ich heute einigermaßen vernünftig sein und gegen zwei Uhr ins Bett gehen. Doch dann entdecke ich beim Überfliegen einer Tageszeitung eine Nachricht, und schon kommen die Bilder hoch. Bilder, die in ihrer Schonungslosigkeit und Brutalität ein heißgeliebter Teil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter (Heim-)Kino, Internetfernsehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Hamsterkauf: paar aufs Maul!

Maultaschen – eine Kindheitserinnerung Maultaschen sind auf immer und ewig eines der Gerichte, die ich mit meiner Kindheit verbinde. Eine meiner Tanten betrieb in Schwäbisch Gmünd eine florierende „Metzge“. Wenn ich bei ihr zu Besuch war, ging ich schon früh, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Straßenbahnszene: Gewalt gegen ein Kind. Die Eltern: doitsch.

Gestern Nachmittag auf dem Weg zu einem Termin: ich sitze ziemlich weit hinten in der mäßig gefüllten Straßenbahn, entgegen der Fahrtrichtung. Im Blick habe ich dabei ein junges Elternpaar mit Kind, die im „Rondell“ am Ende des Waggons Platz genommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weniger gute Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Ziel: die weite Welt; im Gepäck: Pasta e fagioli.

Wie lernt ein Mensch eigentlich kochen? Ich bin der Meinung: durch die Verknüpfung von Glücksmomenten mit Geschmäckern. Aunty Glamorous verwöhnte mich und meine Familie viele italienische Sommer lang mit ihrer Über-Gastfreundschaft. Als ich in die Welt hinaus zog, war der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , , , | Ein Kommentar

Breggelessupp

Heute beim Einkaufen fiel mir ein, dass ich meine „Suppe am Samstag“-Serie mal wieder aufnehmen könnte. Ich tue dies mit einem Klassiker aus meiner Kindheit, von dem ich mir ziemlich sicher bin, ihn in anderen Familien nie gegessen zu haben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Suppe am Samstag | Verschlagwortet mit , , , , , | 27 Kommentare

Eintauchen in das neue Kindsein. Begegnung mit den Eltern.

Nach dem Wintertraum in Dresden der Schock: auf der Alb liegt kein Schnee. Dafür wagen sich aus dem Tal hinter dem Haus Nebelschwaden in die fahlgrünen Felder. * Das Älterwerden der Eltern zu erleben, ist eine Geduldsprobe. In ihrer Weltwahrnehmung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatfilm, Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Mein Dresscode im Winter

Gestern Abend besuchte ich einen Vortrag (ich hoffe, noch die Zeit zu finden, darüber zu schreiben). Die Veranstaltung war sehr gut besucht; immer wieder drängten neue Zuhörer in den Saal. So hatte ich das Vergnügen, während des Zuhörens die jungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damenhygiene, Journal des Luxus und der Moden | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 8 Kommentare