Archiv der Kategorie: Dresden

Meine Wahlheimat betreffend.

Zwanzig Jahre Dresden – mein subjektiver Rückblick auf die Frage, „Was hat Dich in den Osten verschlagen?“

„Was willst Du denn da? Da gibt es doch nichts!?“. Das war, ungelogen, die Standardreaktion meiner Klassenkameraden, wann immer die Sprache auf meine künftige Studienplatzwahl kam. „Da“ – das war Ostdeutschland; in ihren Augen hätte es ebenso gut Sibirien sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dresden, Heimatfilm | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

„Eines der besten Cafés Deutschlands!“

Meine Mutter ist mal wieder zu Besuch. Ich schlage ihr vor, sich anzusehen, wie die Pillnitzer Kamelie ihr Winterquartier bezieht. (Davon erfuhr ich aus der Lokalpresse. Schade, dass sich die Öffentlichkeitsarbeit ebenfalls bereits in den Winterschlaf verabschiedet zu haben scheint … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Essen der Anderen, Dresden, Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Grillgefährt(en) am Elbufer

Es ist einer dieser wunderschönen Spätsommernachmittage. Mein Mann und ich holen gemeinsam das Bubele von der Tagesmutter ab. Eisessen im Rosengarten, Ballspielen auf den Elbwiesen. Irgendwann erreichen wir die Baumgruppe unterhalb des Diako. Ich setze mich aufs Gras zwischen den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dresden, Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , , | Ein Kommentar

Tag des offenen Denkmals 2014: Villa, Großenhainer Straße

Letztes Jahr war es mir nicht gelungen, anlässlich des Tag des offenen Denkmals eine Besichtigung jener Villa auf der Großenhainer Straße zu vereinbaren, deren Wiedererstehen ich von Anfang an neugierig verfolgt hatte. Inzwischen wird die Villa als Ausstellungsraum für gehobenes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dresden, Karpfenkiez | Verschlagwortet mit , , , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Zur Schmiede – Mittagstisch im Hechtviertel

Fragt man im Hechtviertel nach einem Tipp für eine günstige Mittagskarte, fällt der Name Zur Schmiede garantiert. Deren Sitzgelegenheiten vor dem Haus und der Gastraum selbst sind gut frequentiert. Die Portionen am Testtag waren reichlich. Das Essen? Für manche Leute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Essen der Anderen, Dresden, Karpfenkiez, Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Wahlwerbung mit Kollateralschäden

Am Vorabend der Wahl stach mir heute ein Auswuchs des Wahkampfs ins Auge, der im Ergebnis nur als Pyrrhussieg bezeichnet werden kann. Denn diese Wahlwerbung hatte einfach alles – wenn man darunter Kollateralschäden für alle Beteiligten versteht: Publikationsorgan, Porträtierte und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dresden, Medien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 38 Kommentare

Auf der Dachterrasse des Yenidze-„Kuppelrestaurants“

Nach einer anstrengenden Woche und einem nervenaufreibenden Vormittag stand der Freitagnachmittag bei gefühlten 30 Grad (tatsächlich waren es nur 25) unter dem Motto „Rien ne va plus!“. Ich wollte, konnte nur noch chillen. Praktischerweise weilt gerade meine Mutter zu Besuch, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Essen der Anderen, Dresden, Dresden entdecken: Ausflugstipps, Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Ausstellung „Doppelkopf“ von Sophia Schama und Maix Mayer im Interimsquartier der Sächsischen Akademie der Künste

Mittagessen fiel aus Gründen aus; stattdessen machte ich einen Katzensprung hinüber zum Palaisplatz, wo heute das Interimsquartier der Sächsischen Akademie der Künste eröffnet wurde. Ein eigens engagiertes Blechbläserquartett hatte mich noch in meinem Büro an den Termin erinnert: es gibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagsfreuden, Cool cooler Kultur, Dresden | Verschlagwortet mit , , , , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Dudelsackpfeifer am Elbufer

Ich hatte im Dresdner Stadtteil Striesen zu tun. Für den Heimweg per Fahrrad entscheide ich mich für die „scenic route“, also die Strecke mit dem höchsten Schauwert: erst durchs Villenviertel Blasewitz und dann auf dem Radweg entlang des Käthe-Kollwitz-Ufers Richtung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagsfreuden, Dresden, Dresdner | Verschlagwortet mit , , | Beifallsbekundungen? Unmutsbezeugungen?

Ein klassisches F(o)ul: Das memo im Hechtviertel

Als erklärter Fan der arabischen Küche wollte ich das memo auf der Rudolf-Leonhard-Straße eigentlich schon im April ausprobieren, denn die Kunde von der dortigen, palästinenischen Küche hatte bereits die Runde gemacht. Doch leider hat es unter der Woche abends gar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Essen der Anderen, Dresden, Ich & Er, Karpfenkiez, Soma & Aroma | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare