W-LAN-Kabel in der Dresdner Neustadt

Gestern auf dem Nachhauseweg: de Muddi und dor Vadi leicht angesäuselt (es gab Grund zum Feiern):

Neuer Hotspot am Bischofsweg: Die Dresdner Neustadt rüstet sich für das Informationszeitalter

Neuer Hotspot am Bischofsweg: Die Dresdner Neustadt rüstet sich für das Informationszeitalter

De Muddi: „Guck mal, ein Kabel!“
Dor Vadi: „Und, was isses für eins?“

De Muddi, ohne nachzudenken: „W-LAN?“

Anonymous? Occupy? Wer steckt dahinter?

Anonymous? Occupy? Wer steckt dahinter?

Dieser Beitrag wurde unter Alltagsfreuden, Dresden, Ich & Er abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu W-LAN-Kabel in der Dresdner Neustadt

  1. OstTimoR sagt:

    Im Neustadt-Geflüster würd jetz jeman schreibn: Hängt schon lange, alter Hut, etc. …

    • Passive aggressive much? ;) MIR war es neu … Im Ernst: ich hatte mich schon gefragt, wie lange das da bereits hängt, und ob das nicht schon mal jemand (z. B. ein gewisser S. E.) auf dem Ticker thematisiert hatte. :)

      • OstTimoR sagt:

        Passiv-aggressiv? Das steht in meiner Diagnose.
        Abgesehen davon ist mir (echt erst) eben beim (kreativen) Kochen gekommen: Es gibt gar kein W-LAN-Kabel. Echt jetze!

  2. Lydia sagt:

    Wo das bloß hinführt?

  3. Christiane sagt:

    Ich finde: MUDDI FETZT! :-)

Kommentare sind geschlossen.