Mind and Matter, Body and Soul

Ich habe KEINE ZEIT mehr, weder für meinen Geist noch für meinen Körper oder mein früheres Leben. Mein Körper und ich sind ein altes Ehepaar, das sich nur noch kopfnickend zur Kenntnis nimmt, um nicht in gegenseitige Verwünschungen auszubrechen. Meine Gedanken freuen sich auf den Tag, an dem sie wieder entdeckt werden wie ein Palimpsest, auf dem die Irrlehre einer apokryphen Schrift durch die Worte „Windeln“, „Fläschchen“ und „Weinen“ ersetzt wurde – mein persönliches Neues Testament, mit dem ich zweifelsohne einen Ehrenplatz neben der Jungfrau Maria, Mutter Gottes zugewiesen bekomme.

[Aus einem Geburtstagsbrief an meinen Sohn. Keine Sorge, es stehen auch „nette Sachen“ drin!]

Dieser Beitrag wurde unter Damenhygiene, Kinderstube, Monologe abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.