Ein Bild, ein Leben

Alltagsszene.

Alltagsszene.

Ein Schnappschuss, der meinen Alltag auf den Punkt bringt: Verstreutes Spielzeug, flauschige Teppiche, Katzen, Zeitschriften (die ich zu lesen versuche, wann immer sich eine Gelegenheit bietet), noch mehr Spielzeug, Regale, deren unterste Ebenen entweder von mir oder dem Bubele leer geräumt wurden, sowie Wäschekörbe, die entweder immer gerade geleert wurden oder im Begriff sind, sich wieder mit Wäsche (Schmutz-, Bügel-, you name it) zu füllen.

Mann und Kind fehlen, die habe ich zum Einkaufen geschickt, um „aufräumen“ zu können. Manchmal bin ich dann unglaublich fleißig und effizient, und dann machen mir die sonnenanbetenden Katzen einen Strich durch die Rechnung, indem sie so süß sind, dass ich es sofort fotografieren und posten muss. Merke: Computer auf Standby sind des Teufels!

Dieser Beitrag wurde unter Alltagsfreuden, Katze zufrieden, Kinderstube abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Füge den Permalink den Lesezeichen hinzu.

4 Antworten auf Ein Bild, ein Leben

  1. Inke Meier sagt:

    Guten Abend ! Diese Szene hätte original in unserer Familie stattfinden können. Sich rekelnden Katzen (Katze müsste man sein) und weggeschickten Mann inklusive. Viele Grüße Xeniana

  2. Stefka sagt:

    Oh, die zwei Miezen haben sich ja einen schönen, sonnenwarmen Platz ausgesucht! Liebe Grüße aus Leipzig

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>