Süßes am Sonntag: Ich back‘ dann mal ein paar Kuchen

Dass ich (als Tochter der weltbesten Kuchenbäckerin) äußerst selten Kuchen backe, erwähnte ich schon.

Süßes am Sonntag erfordert Sauerei am Samstag.

Süßes am Sonntag erfordert Sauerei am Samstag.

Basic Brainwashing Baking

Neulich bei Freunden fiel mir jedoch ein Backbuch mit sehr gelbem Umschlag in die Hände. Die Marketingstrategie des Verlages besteht augenscheinlich darin, das Backen wie eine einzige große Party erscheinen zu lassen. In der Wohnküche der Back-WG tummeln sich stets mehrere, junge und attraktive Menschen: die Frauen perfekt gestylt, als stünden sie Teigspritzern auf ihren schicken Outfits völlig unbekümmert gegenüber; die Männer in T-Shirts mit ironischen Motiven wie dem Superman-Logo oder der Aufschrift „Steak-Sandwich“. Ich habe diese Lifestyle-Lüge natürlich voll durchschaut und bin ihr daher sofort auf den Leim gegangen. 37 Klebezettel später stand mein Entschluss fest, ab jetzt jeden Samstag einen Kuchen für sonntags zu backen. Mal sehen, wie lange dieser Wahn anhält.

Kuchen # 1: Orangenkuchen

Der erste Kuchen vom vergangenen Sonntag sah so aus:

Orangenkuchen à la Yellowstone.

Orangenkuchen à la Yellowstone.

Kann man jetzt keinen Preis mit gewinnen (vor allem nicht in Dresden, wo ja ein Tortenweltmeister residiert). Dort, wo der Kuchen ungleichmäßig aufgegangen war, hatte sich obenauf eine Lache aus Glasur gebildet. Diese Glasur aus frisch gepresstem Orangensaft und Zucker war so fingerlickin‘ good, dass ich mir wünschte, Liliputaner zu sein, um daraufhin den Freitod durch Ersaufen im Orangenglasursee zu wählen.

Das ist der Teig für Kuchen #2.

Süß-saurer Teig … Was das wohl werden wird?

Süß-saurer Teig … Was das wohl werden wird?

Näheres am nächsten Sonntag.

Dieser Beitrag wurde unter Soma & Aroma, Süßes am Sonntag abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Süßes am Sonntag: Ich back‘ dann mal ein paar Kuchen

  1. Pingback: Süßes am Sonntag: Shir Perah | Journal ohne Ismus

Kommentare sind geschlossen.