Abschiedsabend im Kosakenhof

Ich bin ein bißchen traurig, weil der Besuch meiner Mutter so schnell vorüber ging. Den letzten Abend verbrachten wir im Kosakenhof. Lena setzte sich wie immer an unseren Tisch, um die Speisekarte zu erklären. Dabei lehrte sie mich auch ein Gebet: „Gott schütze die, die mich so nennen: ‚Liebes Kind, liebe Mutter, lieber Schatz.‘“

Abendstimmung im Kosakenhof.

Abendstimmung im Kosakenhof. Foto: JMK, 2012.

Comments

comments

Dieser Beitrag wurde unter Alltagsfreuden abgelegt und mit , verschlagwortet. Füge den Permalink den Lesezeichen hinzu.

Eine Antwort auf Abschiedsabend im Kosakenhof

  1. Carola sagt:

    Eine sehr schöne Liebeserklärung!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>