Mittagessen: ½ Pfund Butter

 

Das Mittagessen heute bestand aus einem ½ Pfund Butter. Natürlich nicht in Reinform. Es kamen auch noch 4 Eier, geriebener Käse, Mehl und Backpulver hinzu:

Schaumig und schwer: die Waffelteigmasse.

Schaumig und schwer: die Waffelteigmasse.

Der Entschluss, statt Pasta mit Broccoli Käsewaffeln mit Broccoli zu kochen, kam ganz spontan. Das Waffelrezept stammt aus einem Kochbuchklassiker: Dr. Oetker Was koche ich morgen?, eines jener aus der Mode gekommenen Familienerbstücke, die zwar nicht stylish, aber ungemein praktisch sind: 366 Rezepte nach Monaten und Produkten der Saison gegliedert. Ehe jemand fragt: Nein, die Käsewaffeln sind kein ausgesprochenes Frühlingsrezept … aber lecker! Und die Konsistenz des Teiges war perfekt: die erste Waffel gelang auf Anhieb.

Kalorienbombe Käsewaffeln.

Kalorienbombe Käsewaffeln.

 

Dieser Beitrag wurde unter Soma & Aroma abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Mittagessen: ½ Pfund Butter

  1. Carola sagt:

    Hmmm…das sieht lecker aus…ich kann es förmlich riechen!

  2. RaLi sagt:

    Seit 1889 ist das Pfund keine Maßeinheit mehr für die Masse! Trotzdem dürften die ca. 250 g mit all den anderen Zutaten nicht weniger schwer sein (sieht lecker aus!)… ;-)

    • Muyserin sagt:

      Ähm … willst Du damit sagen, meine Großmutter, Mutter und der Rest der Schwaben seien in einer Zeitblase stecken geblieben? Bei ons hoißt des Pfund! ;)

  3. Lydia sagt:

    Dir glaub ich noch mal, Du könntest nicht backen ;-)! Und dann hast Du auch noch ein Waffeleisen. Ich glaub, ich muss jetzt mal ganz dringend nach Dresden …

    • Muyserin sagt:

      Waffeleisen: Werbegeschenk für eine Abonnement; die Zeitung nahm ich seltener zur Hand, als das Waffeleisen! :)
      Muss ich nicht erstmal nach Süden? :)

Kommentare sind geschlossen.