15 Minuten Ruhm

Nicht genug, dass ich gestern im Radio zu hören war, nein, ich bin auch noch im Sachsensspiegel gelandet:

Screenshot Sachsensspiegel von vorne.

Screenshot Sachsensspiegel von vorne.

Screenshot Sachsensspiegel von hinten.

Screenshot Sachsensspiegel von hinten.

(Lieber Andy Warhol, ich möchte nicht undankbar erscheinen, aber irgendwie hatte ich mir von 15 Minuten Ruhm mehr versprochen.)

Dieser Beitrag wurde unter (Heim-)Kino, Dresden abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 15 Minuten Ruhm

  1. stefanolix sagt:

    Wenn ich richtig mitgerechnet habe, bleiben Dir doch noch etliche Minuten Ruhm übrig ;-)

Kommentare sind geschlossen.