356 580 Kilometer

Dieser Mond heute!

Er scheint in mein Arbeitszimmer und hält mich vom Schreiben ab.

Kaos fällt mir ein, der Film der Gebrüder Taviani. Es ist vielleicht schon zwanzig Jahre her, dass ich ihn zum ersten Mal sah. Nun kehren diese magischen Bilder zurück – und die Klänge, die urig-schönen Melodien Nicola Piovanis.

Dieser Beitrag wurde unter (Heim-)Kino abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 356 580 Kilometer

  1. Miss Mao sagt:

    Mir fällt dazu eher Folgendes ein:
    http://www.youtube.com/watch?v=EV2llupKR48&feature=related

    Mich hat der Mond heute auf einer Reise von West nach Ost begleitet, zuerst als tiefroter riesiger Ball, dann wurde er immer kleiner und heller. Und der Mann im Mond rückte Kilometer um Kilometer immer weiter weg.

Kommentare sind geschlossen.